Wie bekommst Du Deine PS auf die Straße?

Stell Dir mal vor, Dein Leben ist wie eine Fahrt im Auto. Sie könnte ganz gemütlich, einfach und leicht sein oder auch rasant oder ziemlich holprig. Das legst Du ganz alleine fest.

 

Nun stell Dir vor Du willst aus dem aktuellen Leben raus, willst unbedingt eine Veränderung, Erfolge feiern und Dein Privatleben in den Griff bekommen.

 

Du siehst Dich also am Start einer Rennstrecke stehen und rechts steht der Ferrari, links steht die Ente. 

 

Während der Ferrari aufs Pedal tritt und so schnell über die Rennstrecke fegt, dass Du ihn kaum noch sehen kannst, legt die Ente ein gemächliches Tempo an den Tag. Sie bewegt sich.

 

Und Du? Du sitzt in Deinem Porsche und drehst "Donats". So wird es genannt, wenn man mit dem Auto so im Kreis dreht, dass die Reifen auf dem Asphalt Spuren hinterlassen, die eben aussehen wie Donats.

 

Egal wie oft Du Dich an die Startlinie stellst, immer wieder bist Du am Besten im Donats drehen. Bist total beeindruckt vom Ferrari und neidisch auf die Ente, die sich immerhin bewegt. Und das erzählst Du Dir auch immer und immer wieder und allen anderen auch. 

 

Verstehst Du die Metapher? Geht es Dir vielleicht genauso?

 

Rechts und links gucken, Dich also ständig zu vergleichen, nützt gar nichts. DEIN Leben ist einzigartig, sowohl was Dein Ziel als auch den Weg dorthin angeht. 

 

Höre auf, Dir immer wieder die Geschichte zu erzählen, dass Du besonders gut darin bist, Dich im Kreis zu drehen und sonst nichts auf die Reihe bekommst. Jeder neue "Versuch" wird immer halbherziger, weil Du ja das Ergebnis im Grunde schon kennst.

 

Siehst Du die Zielflagge oder ist es eher so eine Ahnung wo Du hin willst?

Mach das Ziel so riesig groß, dass Du es immer vor Augen hast. Vielleicht nimmst Du als Metapher nicht unbedingt einen Berg, den es anstrengend zu erklimmen gilt. Das Ziel sollte Dich in die Stimmung versetzen, dass Du es sooooo unbedingt erreichen willst, dass Du nicht mehr am Start die Donats drehst.

 

Glaube mir Du bist nicht alleine. Ich selber habe genau das getan, mich immer wieder im Kreis gedreht. Ich brauchte etwas Hilfe, damit ich auf die Rennstrecke kam und dann war ich nicht mehr aufzuhalten.

 

Und nun zeige ich anderen, wie es funktioniert und das weil ich nicht mehr kontrolliere, wie ich zum Ziel komme, sondern nur noch das Ziel sehe.

 

Dein Ziel, Dein Weg, Deine Geschwindigkeit.

 

Ganz einfach.

 

PS:

Einzelcoachings kann ich aktuell nicht anbieten, da ich mir gerade einen Kindheitstraum erfülle. Falls Du ins Mentoring möchtest, dann buche Dir bitte einen Gesprächstermin.

 

Hier klicken! für die Anmeldung.